Symbioselenkung und Immunstärkung bei Infektanfälligkeit und Allergien

Unter Symbioselenkung verstehen wir die medizinische Einflussnahme auf die Zusammensetzung der Darmflora. Dazu stehen verschiedene Mittel zur Verfügung, die unter anderem lebende oder abgetötete Bakterienkulturen enthalten.

Unter bestimmten Voraussetzungen können sich im Darm schädigende Bakterienarten stärker vermehren. Das kann zum Beispiel nach einer Antibiotika-Behandlung, bei Darmkrankheiten oder auch bei einer ungesunden Ernährung der Fall sein. Eine solche unausgewogene Darmflora wird als Ursache vieler Krankheiten gesehen. Dazu zählen nicht nur Magen und-Darmbeschwerden, sondern auch Allergien, Hautkrankheiten oder auch Infektneigung.

Das Ziel einer Symbioselenkung ist es nun, das alte Gleichgewicht im Darm stufenweise wieder herzustellen. Es werden Präparate mit meist lebenden Bakterienkulturen verabreicht, die die Darmflora wieder aufbauen, um eine Verbesserung der Gesundheit zu erreichen.
© 2017 - Dr. med. Amberg und Kollegen