Hautkrebsvorsorge

Die Hautkrebsvorsorge gehört zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen und sollte regelmäßig durchgeführt werden.
Jedes Jahr erkranken in Deutschland ca. 195.000 Menschen neu an Hautkrebs, davon 24.000 an dem besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Hier gilt: Je eher Hautkrebs erkannt und behandelt wird, desto höher sind die Chancen auf Heilung. Neben einer regelmäßigen selbstständigen Untersuchung der Haut, sollte der vom Arzt durchgeführte Haut-Check unbedingt zu den persönlichen Vorsorgeuntersuchungen dazugehören.  
Versicherte ab 35 Jahre haben alle zwei Jahre im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung Anspruch auf ein Hautkrebs-Screening.

 

Inhalte des Haut-Screenings

  • gezielte Anamnese
  • visuelle Ganzkörperinspektion der gesamten Haut, einschließlich des Kopfes
  • Befundmitteilung mit Beratung
  • Dokumentation der Ergebnisse

Ziele des Haut-Screenings

  • Hautkrebsvorsorge und Erkennung von Hautkrebs in einem frühen Stadium
  • Beratung über geeignete Schutzmaßnahmen zur Verhütung bösartiger Krebserkrankungen
  • Zuführung einer heilenden Behandlung bei festgestellter Hauterkrankung

 

© 2017 - Dr. med. Amberg und Kollegen